OrgaBack zeichnet sich durch eine tiefe Handelsfunktionalität gepaart mit einer modernen Benutzeroberfläche aus

Ob Verwaltung, Produktion oder Verkauf – mit OrgaBack verfügen alle Unternehmensbereiche jederzeit über aktuelle und identische Informationen, denn OrgaBack zeichnet sich durch eine tiefe Handlungsfunktionalität gepaart mit einer modernen Benutzeroberfläche aus.

Damit ist OrgaBack derzeit das wahrscheinlich modernste Warenwirtschaftssystem für Bäckereien und Konditoreien auf dem Markt. Egal ob eine Filiale oder eine Filialkette, mit uns steuern Sie Ihre Warenwirtschaft dank einer einzigartigen Funktionalitätstiefe ohne Kompromisse.

 

OrgaBack ist eine skalierbare Lösung, die je nach Größe des Unternehmens unterschiedliche Versionen verwenden kann. Wenn Ihr Unternehmen expandiert , dann muss auch Ihr Warenwirtschaftssystem mitwachsen und in der Lage sein, weitere Geschäftsprozesse darzustellen und ein höheres Datenvolumen komfortabel und schnell zu bearbeiten.

Stammdaten

Mit OrgaBack können Sie im Auslieferungszustand eigentlich schon so ziemlich alles verwalten, was Bäckereien und Konditoreien einem System abverlangen können. Seien Sie sicher, dass auch Ihr Unternehmen, egal wie es beschaffen ist, mit OrgaBack zu verwalten ist.

Wichtig ist auch, dass Sie auf gewohnte Daten in einem neuen System nicht verzichten müssen. Entscheidend ist jedoch, dass Sie Ihr System jederzeit erweitern können, dass auch zukünftige Anforderungen problemlos in die Software integriert werden können. OrgaBack wird diesen Ansprüchen in vollem Umfang gerecht und wird Sie mit seiner Flexibilität im Stammdatenbereich bei einheitlicher einfacher Bedienung von Beginn an begeistern.

Funktionen im Detail

• Artikel: Klassifizierung in bis zu 35 Gruppen, EAN-Code-Verwaltung, Gebindeverwaltung, Bestell- und Verkaufseinheiten, Verpackungseinheiten, Produktionslosgrößen und -Arten, Farben- und Größentabellen, Artikelbilder pro Varianten, Kategorien und Attribute z.B. für Webshops, Pfandanbindung, Staffelpreise, Mindestbestände, Mehrlieferantensystem pro Artikel, Definition intelligenter Multifunktionsfelder, Fremdwährungen, Bon-, Rechnungs- und Angebotstexte in Fremdsprachen, getrennte Mehrwertsteuersätze für Einkauf und Verkauf, Bestellstatus (Auslaufartikel, Sonderbestellung, etc.), Seriennummern- und Chargenverwaltung, Verkaufs- und Produktionsstücklisten, Filialrezepturen, Leergutverwaltung, Alternativ- und Ergänzungsartikel, Artikelpooldatenbank, vordatierte Preisumzeichnungen, Aktionen und Sonderangebote, Datenimport (z.B. PRICAT, XML, CSV), Zuordnung zu Sortimenten, usw..
• Adressen: Kunden, Lieferanten, Klassifizierung in verschiedene Gruppen, Verwaltung von Sonderkonditionen, Ansprechpartner, Bild, Zuordnung zu Verteilerlisten, Kreditlimit, Rechnungsreferenz, usw..
• Mitarbeiter: Benutzer- und gruppenspezifische Rechtevergabe, Zuordnung zu Filialen und Filialgruppen, usw..

Filialverwaltung

Die komfortable und flexible Filialsteuerung ist eines der wesentlichsten Merkmale von OrgaBack, dank der Sie warenwirtschaftliche Prozesse sowohl zentral als auch dezentral steuern können. Pro Filiale werden Artikelbestände, Verfügbarkeiten, Sonderverkaufspreise, Bestellwege, filialspezifische Sortimente für Ihre Artikel verwaltet. Zusätzlich können Sie die Umsätze auch noch nach Abteilungen aufgliedern (z.B. In-Haus, Außer-Haus-Verkauf).

Funktionen im Detail
– Filialstammdaten: Unterscheidung in verschiedene Filialtypen,, Definition Preisführerfiliale
– Filialspezifische Mindest- und Maximalbestände
– Filialspezifische Sortimente
– Steuerung unterschiedlicher Kassensysteme pro Filiale
– Mitarbeiterrechte pro Filiale oder Filialgruppe
– Aufteilung von Filialen in Abteilungen für detaillierte Verkaufsanalysen
– Filialabrechnung
– usw.

Verkaufssteuerung

Die Verkaufssteuerung sorgt in OrgaBack für eine komplettes Zusammenspiel zwischen Produktion, Verwaltung und Verkauf. Und als Software für Bäckereien und Konditoreien ist natürlich auch die Integration und Anbindung von Kassensystemen eines der wichtigsten Bestandteile um dieses Zusammenspiel abzurunden. Zusätzlich steht Ihnen in der Software auch eine komplette Fakturierung mit der Möglichkeit Sammelrechnungen aus Kassenlieferscheinen zu erstellen und ein integriertes Mahnwesen zur Verfügung. Mit der Möglichkeit einer Webshop-Integration haben wir darüber hinaus die Funktionalität von OrgaBack erheblich erweitert.

Funktionen im Detail

Die Verkaufssteuerung, Filialen und Lieferkunden, sorgt heute für eine komplette Omnichannel-Funtkionalität. Unter anderem z.B.:
– Integration/Anbindung von ca. 50 Kassensystemen
– Flexible Workflowgestaltung mit freier Definition von Geschäftsprozessen
– Kundenauftragsverwaltung mit Teillieferungen
– Kontrolle über Schwund, Bruch und Verderb
– Webshopintegration verschiedener Anbieter
– Out-Of-Stock-Warnung zur Vermeidung von Fehlmengen
– u.v.m.

Einkaufssteuerung

Natürlich ist die permanente möglichst automatische Bestandskontrolle der Rohstoffe, Handelswaren und Verbrauchsmaterialien eine der Hauptaufgaben eines Warenwirtschaftssystems. Doch gleichbedeutend ist auch die Kontrolle der Kalkulation und nicht zuletzt die Kontrolle der ordnungsgemäßen Abrechnung Ihrer Lieferanten. Hier sorgt OrgaBack mit einer ausgefeilten Rechnungskontrolle dafür, dass fehlerhafte Einkaufsrechnungen künftig offenbart und an Ihre Lieferanten zurückbelastet werden.

Funktionen im Detail
– Automatische Disposition
– Hierarchisches Bestellwesen (Filiale => Zentrallager => Lieferant)
– Zentral- oder Direktbelieferung
– Wareneingangs- und Rechnungskontrolle
– Kreditorenbuchhaltung, SEPA-Überweisungen und -Lastschriften
– Rechnungskontrolle mit Auslösung von Belastungsanzeigen
– Lieferantenbewertung
– automatische Übermittlung an externes Rechnungswesen (z.B. DATEV)
– u.v.m.

Bestandsführung und Inventur

Warenwirtschaft ist auch der tägliche Spagat zwischen der Bestandskontrolle und der Vermeidung von Fehlmengen mit dem Ziel den optimalen Bestand zu ermitteln. OrgaBack weist eine Vielzahl von Instrumenten auf, die Sie bei dieser Herausforderung optimal unterstützen.

Funktionen im Detail
– Inventur auch per MDE
– Detaillierte Artikellagerkarten
– Inventurhistorie
– Ausweis von Inventurdifferenzen
– usw.

Rezeptverwaltung

Rezepte sind eine Kombination verschiedenster Zutaten, die nach einem bestimmten Prozedere zusammgeführt und bearbeitet werden. Mit der in OrgaBack integrierten Rezeptverwaltung kein Problem. Das Rezeptbuch kann ins Archiv und das KnowHow bleibt im Unternehmen.

Funktionen im Detail
Artikelbezogene Rezepturerstellung: Wie im Rezeptbuch werden alle Zutaten zu einer Rezeptur in einer vom Bäcker vorgegebenen Reihenfolge gespeichert. Es können auch Komponenten doppelt geführt werden.

Rezepturvarianten: Zu jeder Rezeptur können verschiedene Varianten für die Herstellung (über GU oder Frisch) angegeben werden

Verarbeitungshinweise: Hinterlegung von Verarbeitungshinweisen für Mitarbeiter zu den Rezepten in Form von Text und Bild

Rezepturhistorie: Rezepturen können in einem dauerhaften Speicher archiviert werden, und stehen so zur Beantwortung der Frage „Wie war die Rezeptur vor zwei Jahren?“ zur Verfügung

Auswertungen

Zugriff auf über 8.000 Nährwertangaben

uvm.

Frostersteuerung

Der Froster ist ein elementares Instrument in modernen Bäckereien. Dementsprechend wird der Frosterbestand gerne in Backprogrammen zu einem Zeitpunkt x dargestellt. Um dieses Instrument aber auch in der Warenwirtschaft optimal nutzen zu können, reicht dies nicht. Es bedarf einer kompletten und intelligenten Frostersteuerung.

Funktionen im Detail
– vier verschiedene Frosterprogramme zur Steuerung
– Hinterlegung des Frosterprogramms auf Artikelbasis
– Einbindung in die zentrale Produktionsplanung
– immer aktuelle Darstellung des Frosterbestandes pro Artikel
– Speicherung aller Frosterentnahmen und -Einlagerungen
– Detaillierte Informationen pro Bewegung: Datum, Mitarbeiter, usw.

Produktionsplanung

Eine zentrale Drehscheibe, auf der alle Informationen und Daten zum Filiabedarf, Planzahlen und Kundenbestellungen, Frosterbestände und Optimierungsmöglichkeiten, auf einen Blick zu sehen, und zu bearbeiten sind – diese einmalige Arbeitsoberfläche stellt die Produktionsplanung von OrgaBack dar.

Funktionen im Detail
– FIlilabestellungen Gesamtliste
– FIlilabestellungen Detail-Info
– Autom. Optimierungsvorschlag der FIlialbestellungen
– Kumulierte Produktionsvorschläge
– Autom. Optimierungsvorschlag der Produktionsmengen
– Berücksichtigung von Produktionslosgrößen -Losarten
– Einbindung der Artikelgenauen Frostersteuerung
– Aktive Frosterentnahme und -Einlagerung aus der Planung heraus
– Live-Informationen zum Frosterbestand
– Planzahlen für erwartete Filialbestellungen und Kundenbestellungen zur Steuerung der Vorproduktion und Kapazitäten
– Erstellung von Aufarbeitungliste (Backzettel) und Teigliste mit Filtermöglichkeit nach Aufarbeitungsplatz oder Teiglinie
– Berechnung der Vorproduktion
– Umfangreiche Filter- und Ansichtsoptionen
– u.s.w.

Reporting

Warenwirtschaft ist kein Selbstzweck und daher ist eine der zentralen Herausforderungen eines Warenwirtschaftssystems die Versorgung der zuständigen Personen in einem Unternehmen mit den Informationen, die Grundlagen für Entscheidungsfindungen bilden können. OrgaBack wird diesem Anspruch in jeder Situation gerecht.

So ermöglicht das durchgängige einheitliche Parameterkonzept den Zugriff auf alle gespeicherten Daten auch ohne fundierte Datenbankkenntnisse über einen integrierten Report-Designer. Wiederkehrende Reports und Analysen können benutzerspezifisch im zentralen Reporting-Center komfortabel verwaltet werden. Die Einbindung eigener Abfragen erlaubt eine dynamische Erweiterung der Software, der keine Grenzen gesetzt sind.

Die Verwendung der Microsoft Reporting Services nutzt schließlich die komplexe Funktionalität des Microsoft SQL-Server in vollem Umfang aus.

So können Sie sicher sein, dass Ihnen OrgaBack in jeder Lage die erforderlichen Zahlen und Grafiken zur Verfügung stellen kann.

Funktionen im Detail
– Detaillierte Auswertungen für beliebige Zeiträume
– Reporting-Center als zentrales Cockpit für benutzerspezifische Auswertungen
– Datenexporte in beliebigen Formaten zur Weiterverarbeitung
– Einbindungen von SQL-Queries
– Business-Intelligence-Datenbank für buchungsgenaue Auswertungen
– usw.